RSS
 

Archive for the ‘Ernährung’ Category

Premium Pro Protein Saison-Special

22 Okt

Der Hersteller Best Body Nutrition hat sich auch für die Wintermonate etwas einfallen lassen. Das beliebte Mehrkomponenten-Protein Premium Pro in der Geschmacksrichtung Apfel-Zimt. Auch bei dieser Geschmacksrichtung gilt natürlich das es sich hervorragend als Zwischenmahlzeit eignet. Aber nicht nur das, es schmeckt dazu noch super lecker. Eiweiß ist nunmal der Baustoff allen Lebens und muss somit in ausreichender Menge dem Körper zur Verfügung gestellt werden. Warum dann nicht in solch leckerer Form wie Premium Pro Apfel-Zimt. Selbstverständlich habe ich für alle die sich nicht sicher sind wie denn ein Shake mit Apfel-Zimt schmecken soll, ein paar Proben bereit.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Best Body, Diät, Ernährung, Supplemente

 

Produkttest: Hot Blood 2.0 von Scitec Nutrition

20 Jun

Heute hatte ich mal das Vergnügen das Hot Blood 2.0 von Scitec Nutrition testen zu dürfen. Die Firma Scitec Nutrition hat mir mal ein sehr umfangreiches probepaket zusammengestellt und zur Verfügung gestellt. Mehrere Booster, Creatine, Eiweiße und vieles mehr waren im Paket enthalten. Unter anderem auch mehrer Probetüten vom Hot Blood 2.0. da ich schon viel über diesen Booster gelesen habe, stand es gleich als erstes auf meiner Liste. “Complex Pre-Workout Stimulant” steht schon mal groß auf der Verpackung. Enthalten soll es 5 verschiedene Creatine, L-Carnitin, Amino´s, Vitamine und Mineralien, Beta Alanin und Koffein. Wie viel von allem steht natürlich auf der Probepackung nicht drauf, leider. Koffein hätte mich als koffeinempfindlicher Person schon interessiert aber na ja wird schon nicht so viel sein, dachte ich. So alles wie beschrieben 300-500ml Wasser und den Packungsinhalt darin auflösen. Das Ergebnis war ein blutrotes Getränk das nicht mal schlecht duftete. Am Anfang war der Geschmack eher fruchtig, bis zum letzten Schluck wurde es immer schlimmer. Aber na ja es soll ja wirken und nicht schmecken. :) Ich trainiere täglich von 11.30 bis 13.00 Uhr. Das Hot Blood hab ich bereits um 10.30 Uhr eingenommen. 45 Minuten nach der Einnahme musste ich meine Arbeit abbrechen und trainieren gehen. Es ging nicht anders. Der Koffeingehalt war wohl doch so hoch das es mich nicht mehr auf dem Bürostuhl hielt. Das Training war, wie es schon viele Testpersonen beschrieben haben, sehr fokusiert und man mochte nicht aufhören. Alles aber ein Wirkung des Koffeins meiner Meinung nach. Ein kribbeln wie es bei Beta Alanin oft der Fall ist konnte ich nicht bemerken. Die Leistungssteigerung durch das Creatin kann ich nur als durchschnittlich bezeichnen, da kenn ich echt besseres wie zum Beispiel das Hydro Creat. Alles in allem ein guter Booster mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis aber mit zu viel Koffein für mich.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Ernährung, Supplemente

 

Eiweißshake, Eiweißpulver und alle anderen Supplemente sind nur ein Industrieirrsinn?!

12 Jun

Eigentlich schreibe ich ja wissenswerte Sachen in meinen Blog die euer Training, Ernährung und anderes verbessern sollen. Heute muss ich mal eine Ausnahme machen. Mich bewegt seit langem ein Thema das sehr viele Widersprüche beherbergt. Nicht gerade selten bin ich auf Frage/Antwortportalen unterwegs. Dort kann jeder seine Fragen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen stellen. Unter anderem werden dort auch Fragen über Eiweiß, Creatin, Eiweißshakes und diverse Pulver gestellt. Wie nehme ich sie ein und wann? Brauche ich sie überhaupt? Ja und immer wieder lese ich dort Antworten von Menschen die die Meinung vertreten: “Supplemente sind alle scheiße” um es mal zusammen zu fassen und in aller Deutlichkeit zu sagen.

Neid oder Missgunst?

Schlecht zu sagen ob diese Vertreter dieser Meinung einfach mal schlechte Erfahrungen mit Sportnahrung gemacht haben, es denen nicht gönnen die ihren Lebensunterhalt damit verdienen oder wer weiß was es noch für Gründe dafür geben könnte. Fakt ist das ich es mir zur Aufgabe gemacht habe möglichst viele Menschen über die Wirkung einiger Supplements aufzuklären. Der ein oder andere könnte jetzt ebenfalls kommen und sagen: “Du bist ja selbst Händler, du musst das ja sagen” Egal wie lange ich leben werde, ich werde nie ein solcher Geschäftsmann werden der andere Menschen “übers Ohr haut” wie man so schön sagt. Seit Jahren bin ich selbst Konsument von Creatinen, Eiweißpulvern, Aminosäuren und Kohlenhydraten. Wer nicht an die Wirkung glaubt, kann solche Produkte auch nicht verkaufen ist meine Meinung. Seit Jahren teste ich selbst alle Produkte die ich in mein Sortiment aufnehme. Kein Hersteller hat mir bisher etwas verkaufen können, welches ich nicht selbst vorher getestet habe.

Eiweißpulver und Eiweißshakes besser als ihr Ruf?

Eiweißpulver werden zum Großteil aus Milch oder Molke gewonnen. Getrocknet, mehrfach filtriert, meist ein aufwendiger Prozess bis das Eiweißpulver zum Endverbraucher kann. Durch die mehrfache Filterung verschwinden zum Großteil Stoffe wie Fett, Kohlenhydrate, Laktose fast vollständig. Eiweißpulver sind somit kein chemischer Müll wie es oft bezeichnet wird, sondern ein ganz natürlicher Stoff. Wer auf den Zusatz von Nahrungsergänzungen verzichten möchte, bitte. Keiner schreibt euch vor eure perfekte Nahrungsaufnahme und euren perfekten Ernährungsplan noch besser zu machen. Natürlich wurden Nahrungsergänzungen für Spitzensportler entwickelt die ihren Bedarf an Eiweiß, Kohlenhydraten usw nicht alleine über ihre Nahrung decken können. Aber sein wir doch mal ehrlich zu uns selbst. Wer ernährt sich denn schon so gut? Hier und da mal ein Besuch in einem Fast-Food Lokal, ab und an mal ein Snack zwischendurch. Ob dann der Bedarf an Eiweiß usw gedeckt wurde? Noch dazu der Mehrbedarf durch das Training um Muskeln aufzubauen. Wer will sich denn schon Jahre im Fitnessstudio abmühen ohne zu wissen das es vielleicht noch etwas perfekter funktioniert hätte wenn man nach dem Training einen Eiweißshake getrunken hätte. Wer möchte denn auf die Leistungsteigerung durch Creatin verzichten, das über manche Entwicklungsgrenzen hinweg hilft?! Ich glaube sagen zu können nur die wenigsten. Vielleicht fehlt einfach nur die kompetente Beratung im Fachgeschäft um über die Einnahme und Wirkungsweise aufzuklären. Denn wer Supplemente richtig einnimmt, zur richtigen Zeit in der richtigen Menge kann sehr gute Ergebnisse erzielen.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Ernährung, Ernährungsirrtümer, Supplemente

 

Den optimalen Post-Workout-Shake gibt´s nicht im Fitnessstudio!

05 Jun

Ich finde es ja immer sehr toll wenn im Fitnessstudio ein neues Mitglied angeworben wird. Er hat den Vertrag noch nicht ganz unterschrieben wird ihm sofort erklärt das er nach dem Training einen Eiweiß-Shake am besten gleich am Tresen trinken sollte. Ist ja auch nicht ganz falsch aber und jetzt kommt´s: Es ist einfach gesagt der falsche Shake.

Der richtige Post-Workout-Shake

Warum ist es der falsche Shake? Einfach erklärt. Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Ziele. So einfach ist das. Es macht doch einen großen Unterschied ob ein Neuling auf Muskelaufbau sein Ziel gesetzt hat oder ob er einfach nur etwas Fett abbauen möchte. Im Studio wird da aber kein Unterschied gemacht. Jemand der Fett abbauen will sollte seinen Shake besser als Zwischenmahlzeit einsetzen oder gar als Ersatz einer Mahlzeit. Hierfür sind die Studio-Shakes auch ganz gut. Sie bestehen meist aus einem Mehrkomponenten-Eiweiß. Ist die Zielsetzung jedoch der gnadenlose Muskelaufbau dann sollte der Shake in jedem Fall nach dem Training getrunken werden. Dieser sollte dann wiederum aus einem sehr schnell verdaulichen Eiweiß wie dem Whey-Protein bestehen. Aber damit nicht genug. Nicht jeder kommt nach dem Training sofort dazu die ein oder anderen Kohlenhydrate zu essen. Deshalb wird der perfekte Post-Workout-Shake stets mit einem realtiv schnell verfügbaren Kohlenhydrat angereichert. 50% Eiweiß und 50% Maltargo (Kohlenhydrat) ist meine persönliche Empfehlung. Um den Shake aber perfekt zu machen, bietet es sich an eine Portion Creatin und Glutamin noch hinzuzufügen. Da im Eiweiß meist schon Glutamin enthalten ist sollte für Creatin und Glutamin die Menge von 5g ausreichend sein. Glutamin und Creatin sind Supplemente die von Anfängern besser gemieden werden sollten oder zumindest erst nach einer ausreichenden Beratung in einem Fachgeschäft eingenommen werden.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Best Body, Ernährung, Supplemente

 

Schluss mit Lustig!

03 Jun

Als ich am Wochenende mit dem Bike unterwegs war, hatte ich sehr viel Zeit über ein kürzlich geführtes Gespräch nachzudenken. Wir hatten es über die mittlerweile umfangreichen Diäten, Irrtümer, Mythen und was sonst noch so im Netz umherschwirrt. Trainingspläne von ahnungslosen Typen zusammengestellt, Blog´s über Diäten mit immer kurioseren Ideen, ja ganze Pages mit Produkten die das Abnehmen erleichtern und das Fett zum schmelzen bringen sollen. Wie soll das eigentlich noch weiter gehen und wohin soll das führen? In Babynahrung sind bereits Geschmacksverstärker und Unmengen von Zucker enthalten um die Bevölkerung von Kleinauf zu verführen. Das ist ja die Käuferschicht von morgen. Mit diesem Artikel werde ich mir sicher keine Freunde machen aber das ist mir total egal. Ich kann es einfach nicht mehr hören, geschweige denn sehen was mit unserer Gesellschaft veranstaltet wird.

Diät, Fettverbrennung, oder was hab ich sonst noch für Probleme?

Das Wort Diät an sich sollte meiner Meinung nach schon verboten werden. Ich mach mal wieder eine Diät, die Letzte hat ja schon nichts gebracht. Ich mach zwei Diäten, von einer wird man ja nicht satt. Kohlsuppendiät bei der man nach ein paar Tagen schon kotzen möchte aber das ist glaub ich auch Sinn und Zweck dieser Diät. Geht´s vielleicht noch etwas einseitiger? Genau am besten keine Kohlenhydrate, dass wird die Lösung sein. Brauchen wir ja auch nicht und schon gar keine Ballaststoffe für die Darmtätigkeit. Über 10 Jahre angefuttertes Fett sollte doch bitte in 2 Wochen Diät verloren gehen. Für Sport hab ich aber keine Zeit, ich arbeite ja schon viel. Wenn nach zwei Wochen Diät noch keine 5 Kilo weg sind da hör ich auf mit dem Scheiß, bringt ja nichts. Schon mal was von morphologischer Anpassung gehört? Aber genug der guten Worte.

Lebenseinstellung

Ich weiß nicht also wenn ich abnehmen wollte, würde ich als erstes meine Lebenseinstellung ändern, mich belesen und meinen Lebensstil kritisch betrachten. Fett möchte ich dauerhaft verlieren und nicht nur für ein paar Tage. Habt ihr euch schon mal gefragt warum nach zwei Wochen Diät und einem Verlust an Gewicht nach kürzester Zeit der Ausgangspunkt wieder erreicht ist? Morphologische Anpassung sag ich da nur oder auch Jojo Effekt genannt. Das heißt vereinfacht ausgedrückt, der Körper will dich testen wie lange du deine neue “Lebenseinstellung” durchziehst. Das Gewicht das ihr zu Beginn der Diät habt, hat sich festgesetzt und dient immer wieder als Ausgangspunkt, egal welches Gewicht. Die Morphologische Anpassung beginnt nach ca 6 Wochen. Solltest du deine “Diät” solange durchhalten, ändert sich auch dein Ausgangsgewicht zu deinem jetzigen Gewicht. Und so geht das alle 6 Wochen so weiter.

Wenn ich keine Diät machen soll was dann?

Ja was dann? Und das ist jetzt eigentlich der wichtigste Abschnitt dieses Artikels. Nehmt euch mal die Zeit, anstatt irgendwelche kuriosen Rezepte zu testen, und schaut euch mal die Verpackungen der Lebensmittel die ihr so im Schrank stehen habt, etwas genauer an. Ihr werdet überrascht sein wieviel Zucker in den Lebensmitteln ist, besonders in Getränken ist meist abartig viel Zucker enthalten. Pro 100ml Cola sinds ja nur X Gramm Zucker aber trinkst du denn auch nur 100ml oder eher 1000ml oder gar noch mehr? Was ich damit sagen will ist, eßt doch was ihr wollt und wann ihr wollt aber schaut auf den Zuckergehalt. Bei Werten um die 30-50 Gramm Zucker täglich solltet ihr bald die ersten Erfolge sehen. Das sag ich jetzt einfach mal so. Wer es nicht glaubt sollte es einfach mal testen, was habt ihr schon zu verlieren? Damit aber nicht genug. Die Zuckerabstinenz ist nur ein Teil der dafür sorgt das nicht noch mehr Fett eingelagert wird. Der zweite Teil ist das Cardio oder besser gesagt das Fettburntraining. Ja ja, jetzt wird sich zeitnah wieder jemand finden der die Meinung vertritt, das Intervalltraining oder Muskelaufbautraining durch den Nachbrenneffekt mehr Fett verbrennt. Auch sowas was ich nicht mehr hören kann. Meine Meinung ist, dass sich das meiste Fett verbrennen lässt bei einem Puls (je nach Alter natürlich) um die 120 Schläge. Dieses Fettburntraining kann nahezu täglich absolviert werden. Mach doch mal Intervalltraining jeden Tag und sagst mir nach einer Woche wie es war wenn du nicht schon vorher vom Stepper gekippt bist. Intervalltraining kannst du nicht jeden Tag machen nur maximal 2-3 mal die Woche. Muskelaufbau hingegen kannst du täglich vollziehen, aber und jetzt kommts, bis du genügend Muskeln aufgebaut hast, die deinen Grundumsatz erhöhen, bist du Alt und Grau aber bestimmt noch nicht schlank. Natürlich gehört es dazu. Eine gesunde Mischung aus Fettburntraining und Muskelaufbau ist genau richtig. Fettburntraining braucht nicht unbedingt im Fitnessstudio gemacht werden. Ein relativ zügiger Spaziergang oder Fahrradtour sind hierfür schon optimal. Um den richtigen Puls zu erwischen, bietet sich natürlich eine Pulsuhr an. Ein zu hoher Puls zeugt von zu hoher Intensität und verbrennt vorwiegend Kohlenhydrate aber kaum Fett. Sind die Kohlenhydratspeicher leer dann geht´s an die Substanz nämlich an die Muskeln. Verdammte Scheiße! Da haben wir auch die Begründung warum Intervalltraining nicht funktionieren kann. Genauso ist es bei Muskelaufbau. Die Intensität ist so hoch das der Körper kein Fett verbrennen kann. Also alles was eine geringe Intensität erfordert, egal ob Hausarbeit, Rasen mähen, Spazieren gehen (zügig) weiß der Geier was, VERBRENNT FETT!

Morphologische Anpassung

Sicher ab dem ersten Tag an wird Fett verbrannt aber wir haben ja schon einmal was von morphologischer Anpassung gehört. Nach ca 6 Wochen wird sich der Körper erst auf Fettverbrennung umstellen, langfristig. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Ihr müsst schon Geduld mitbringen und Spaß daran finden sonst wird´s eh nix…

Zusammenfassung

Zusammenfassend möchte ich sagen, seht zu das ihr so viel wie möglich Zucker von eurer Liste streicht! Damit meine ich nicht nur den in Tüten sondern den Versteckten IN den Lebensmitteln. Mehr Bewegung um den Stoffwechsel täglich auf Hochtouren zu bringen. Ja täglich! Nicht nur zweimal in der Woche. Und bitte hört auf, auf so genannte Experten zu hören die euch etwas anderes erzählen wollen…

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Diät, Ernährungsirrtümer

 

Das Mehrkomponenten Eiweiß Premium Pro Protein

02 Mai

Eine Mischung aus allen Eiweißarten und somit eine sinnvolle Ergänzung bildet das Premium Pro Protein von Best Body Nutrition. Das Premium Pro Protein verfügt über das gesammte Spektrum an Aminosäuren und eignet sich perfekt als Ergänzung der Mahlzeiten zum Beispiel als Zwischenmahlzeit. Nach dem Sport kann das Premium Pro ebenfalls glänzen. Es spendet über lange Zeit Aminosäuren für das Muskelwachstum und den Muskelerhalt. Bei Diäten dient es entweder als Ersatz für eine Mahlzeit oder aber auch nur so für Zwischendurch um Hungerattacken zu überwinden. Das Premium Pro ist aber nicht nur einfach ein Eiweißpulver sondern schmeckt zudem auch noch verdammt lecker. Die vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen bieten sehr viel Abwechslung. Die 500g Beutel sind zügig aufgebraucht sodass man keine Angst haben muss es könnte vorher verfallen. Auch die großen Verpackungsgrößen 2 Kilo und 4 Kilo bestehen aus mehreren 500g Beuteln was ich sehr klasse finde. Man öffnet sich immer wieder einen neuen, frischen Beutel. Zwei, drei oder mehr Sorten und es kommt keine Langeweile auf. Das umfüllen entfällt ebenfalls, da die Beutel einen Zipverschluss haben was keinesfalls selbstverständlich ist im Supplemente Bereich. Das Premium Pro hat einen Eiweißgehalt von ca 75% und somit wenig Kohlenhydrate und Fette was für Diätzyklen sehr positiv ist. Auch beim Premium Pro Protein sollte auf den Preis geachtet werden. Zwischen 13€ und 17€ ist hier die Preisspanne wobei der Onlineshop noch immer das günstigste Angebot hat. Aber auch im Fachhandel lassen sich gute Preise aushandeln. Besonders wenn mehr gekauft wird lassen sich gute Preise aushandeln. Ein Shop mit einem mehr als günstigen Preis für den 500g Zipbeutel ist der Onlineshop: www.sixpackshop.de

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Diät, Ernährung, Supplemente

 

Whey, Egg, Soja oder doch lieber Casein?

08 Mrz

Ihr habt euch bestimmt selbst irgendwann einmal diese Frage gestellt. Welches Eiweiß ist jetzt eigentlich besser. Ich als Ladenbesitzer kenne diese Frage nur zu gut. Was soll man da sagen, keins ist besser als das andere. Jedes dieser Eiweiße hat seinen eigenen Verwendungszweck und genau diese Frage welches Eiweiß für was, wollen wir in diesem Artikel mal etwas genauer betrachten. Genau wie die Frage wo soll ich Eiweiß kaufen ? Online oder lieber im Fachgeschäft?

Whey, Egg, Soja oder Casein
Um zu wissen welches Eiweiß für welchen Zweck oder Zeitpunkt genutzt wird, müssten wir erst einmal wissen welche Arten von Eiweiß es gibt. Viele werden jetzt beim lesen denken “Was für ein alter Hut” aber wie gesagt ich weiß von was ich rede. Es gibt noch ausreichend Aufklärungsbedarf selbst unter erfahrenen Bodybuildern. Zu den Arten, es gibt also Whey Protein das aus Milch hergestellt wird, Egg Protein das aus reinem Eiereiweiß hergestellt wird, Sojaeiweiß was wie der name schon sagt aus Soja hergestellt wird und somit ein Pflanzeneiweiß ist und zu guter letzt das Casein Eiweiß was ebenfalls aus Milch bzw aus Käse hergestellt wird. Es gibt sicher noch andere Arten aber die sollen uns jetzt erst einmal noch gar nicht interessieren. Im Fitnessbereich und Bodybuilding sowie Diäten und Ausdauersportarten sind die hier angegebenen die wichtigsten. Als erstes wollen wir uns das Whey Protein etwas genauer betrachten für was es Verwendung findet.

Whey Protein
Das Whey Protein aus Milch hergestellt wird, wissen wir ja bereits. eigentlich ist Molke (Whey) nur das Abfallprodukt bei der Herstellung von Käse was es aber nicht schlechter macht. Whey Protein hat einen großen Vorteil gegenüber Casein, Egg Protein und Soja. Es wird vom Körper sehr schnell verdaut und kann so sehr schnell Aminosäuren in den Blutpool abgeben was für den Muskelaufbau extremst wichtig ist. Nach dem Training fällt der Körper in eine katabole Phase die nur durch die Aufnahme schneller Eiweiße und Kohlenhydrate zu stoppen ist. Katabol heißt nichts anderes als “Abbauend” was ja nicht gewollt wäre. Auch wärend der Nachtruhe fällt der Körper in diese katabole Phase. nach dem Aufstehen kann ein Whey Protein Shake dem entgegen wirken. Magerquark zum Frühstück kann zwar den Eiweißbedarf über einen längeren Zeitraum decken aber doch nicht den katabolen Prozess stoppen wie ein Whey Protein. Whey Protein hat natürlich je nach Verarbeitungsqualität nicht ganz günstig. das Whey Isolat ist wohl das hochwertigste und aber auch das teuerste Protein überhaupt. Das liegt aber auch nicht zuletzt am Verarbeitungsaufwand. Durch das CFM Cross Flow Mikrofiltriert Verfahren werden nahezu alle Kohlenhydrate, Fette, Laktose usw herausgefiltert. Whey Isolat ist extrem gut löslich und sehr gut verträglich. Viele Hersteller setzen jetzt auf eine Mischung aus Isolat, Hydrosilat und Konzentrat. Dadurch wird ein Time Release Effekt erreicht was nichts anderes heißt als das nach und nach Aminosäuren frei werden. Das Isolat wird hierbei als erstes verdaut. Alles in allem würde ich in Definitionsphasen zu einem Isolat raten da in solchen Phasen auf jedes Kohlenhydrat wert gelegt wird das nicht vorhanden ist. :)

Vortsetzung folgt…

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Best Body, Ernährung, Supplemente

 

Diät

04 Mrz

Bei vielen Menschen stellen sich bereits beim Wort “Diät” alle Nackenhaare auf.
Was haben wir nicht schon alles ausprobiert.
Weight Watchers, Kohlsuppendiät, Trennkost-Diät, Brigitte-Diät, FDH friss die Hälfte, Atkins Diät usw usw usw.
Alle dieser Diäten haben eines gemeinsam, sie funktionieren.
Natürlich kommt jetzt das große ABER. Leider gibt es den sogenannten JoJo Effekt.
Das heißt nichts anderes als das nach einer kurzen Zeit der Körper sich wieder auf Fetteinlagerung einstellt.
Er hat sich an die wenigen Kalorien gewöhnt, bekommt dann wieder mehr zu futtern und lagert somit wieder Fett ein für schlechte Zeiten.
Tja genau das ist das Problem an einer Diät.
Abhilfe kann bei hohem Übergewicht nur eine komplette Ernährungsumstellung schaffen.
Bei geringem Übergewicht kann solch eine Diät gute Dienste leisten.
Diese sollte dann aber auch kaum länger als 4 Wochen überdauern. Andernfalls wäre eine Ernährungsumstellung doch sinnvoller.
Wie schon gesagt es gibt verdammt viele Diäten die auch funktionieren aber ich weiß nicht, wenn man nach einem Punktesystem arbeitet wie bei Weight Watchers und es somit fast egal ist was man ißt hauptsache man bleibt in seinem Punkteradius?
Ich finde das fragwürdig.
Auch alle anderen Diäten sollen möglichst einfach gestrickt sein um die Menschen nicht zu überfordern.
Was nützt es wenn man in kürzester Zeit sein Wunschgewicht erreicht hat und in noch kürzerer Zeit die Kilos wieder drauf sind oder sogar noch mehr? Nichts!
Also kann die Antwort nur eine komplette Ernährungsumstellung und Lebenseinstellung sein.
Die beste Diät und Umstellung bringt nichts wenn die Einstellung dazu nicht stimmt.
Erst wenn es im Kopf klick macht kann es losgehen.
Jeden Tag auf´s neue kann und muss die Diät durchlaufen werden, ohne wenn und aber. “Ich will abnehmen” “Ich will mein Leben ändern” ” Ich will mich gesünder ernähren” Nur so wird ein Schuh draus wie man so schön sagt.
Auch wenn mal nach einer Woche nur ein Pfund oder gar noch weniger abgenommen wurden, den Kopf nicht hängen lassen und weiter machen. Du bist auf dem richtigen Weg…

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Diät, Ernährung

 

Water Whey mit neuen Geschmacksrichtungen!

27 Feb

Das das Water Whey immer mehr im Kommen ist braucht wohl kaum noch erwähnt zu werden. Der sehr gute Geschmack sogar mit Wasser gemischt, die hervorragende Löslichkeit und das Preis/Leistungsverhältnis sind Gründe genug um das Water Whey weiterhin im Auge zu behalten. Früher als Eiweißprodukte überhaupt auf den Markt kamen, gab es nur begrenzt Geschmacksrichtungen. Nur Vanille, Schoko und maximal noch Erdbeere standen damals zur Auswahl. Sehr begrenzt wie ich meine. Heute ist das nicht mehr so. Die Hersteller kommen mit immer mehr Geschmacksrichtungen auf den Markt um so die Gunst des Käufers zu gewinnen. Alleine das Water Whey hatte bisher schon 8 verschiedene Geschmacksrichtungen zur Auswahl. Double Chocolate, French Vanilla, Cookies, Latte Macchiato, Delicate Strawberry, Raspberry Yoghurt, Orange Passion Fruit und zu guter letzt Aprikot Peach Joghurt. Doch auch Best Body Nutrition rüstet natürlich an Geschmacksrichtungen auf. So kommen jetzt noch wie ich meine 2 gelungene Geschmacksrichtungen des Water Whey´s dazu. White Chocolate und Cherry Banana stehen ab sofort zur Auswahl. Zur Zeit stehen Probepackungen vom Water Whey zur Verfügung um die neuen Geschmäcker zu testen. Im Sixpackshop.de sind die neuen Geschmacksrichtungen bereits verfügbar und können bestellt werden. Wie immer gibt es die neuen Geschmacksrichtungen im 500g Zipbeutel und in der 1900g Dose. Auch to-go werde ich die Shakes anbieten. Freue mich schon auf die ersten Reaktionen meiner Kundschaft.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Best Body, Ernährung, Onlineshop, Supplemente

 

Ernährungsumstellung um Kaloriendefizit zu erreichen!

26 Feb

Ja was soll man sagen, Abnehmen ist doch eigentlich so einfach wenn man weiß wie es geht. :) In einem Satz erklärt: “Ein Kaloriendefizit führt immer zur Gewichtsabnahme, ein Kalorienüberschuß führt immer zur Gewichtszunahme”. Das ist eigentlich schon alles was man wissen muss. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Ein Beispiel: Eine Frau hat einen Gesammtenergiebedarf am Tag von ca. 2500kcal. Wenn dies Frau jeden Tag zum Frühstück ein Stück Kuchen essen würde, zum Mittag einen Döner und das Abendessen ausfallen ließe, würde diese Dame unter ihren Gesammtenergiebedarf fallen und somit abnehmen. Doch wie gesagt so einfach ist es dann doch nicht. Ihr würden wertvolle Fette, Mineralien, Vitamine, Spurenelemente und Eiweiße fehlen. Deshalb ist es wichtig seinen Energiebedarf so Abwechslungsreich und Gesund wie möglich zu decken. Meiner Meinung nach sollte das Frühstück eher Kohlenhydratlastig sein. Aber natürlich aus Vollkornprodukten wie zum Beispiel Vollkornbrot, Vollkorntoastbrot oder Vollkornknäckebrot. Auch ab und zu ein Joghurt oder Quark verfeinert mit Früchten wie zum Beispiel Äpfeln, Birnen oder Orangen usw wäre ein gutes Frühstück.
Das Mittagessen kann sowohl Eiweiß als auch Kohlenhydrate enthalten im Verhältnis 50:50. Kartoffeln mit viel Gemüse und magerem Fleisch aber auch kräftige Suppen wären hier möglich.
Das Abendessen hingegen sollte eher Eiweißlastig mit wenig bis gar keinen Kohlenhydraten gespickt sein. Da Kohlenhydrate am Abend kaum noch benötigt und somit nicht mehr verwertet werden. Mageres Fleisch oder Fisch mit Gemüse oder Salate sind hier die bessere Wahl. Aber auch ein Eiweißshake aus langkettigen Proteinen, wie zum Beispiel Casein Eiweiß, tut hier seine Dienste wenn es mal schnell gehen muss.
Wer mit den 3 Mahlzeiten nicht auskommt kann zwischendurch auf einen leckeren Eiweißshake oder eine Hand voll Nüsse zurückgreifen und die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit überbrücken.
Meiner Meinung nach kann so auf leichte Art und Weise die Kalorienaufnahme auf ein Minimum beschränkt werden und es wird ein Defizit erreicht was letztendlich zum langsamen Abnehmen ohne Jo Jo Effekt führt.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Diät, Ernährung, Ernährungsirrtümer