RSS
 

Schluss mit Lustig!

03 Jun

Als ich am Wochenende mit dem Bike unterwegs war, hatte ich sehr viel Zeit über ein kürzlich geführtes Gespräch nachzudenken. Wir hatten es über die mittlerweile umfangreichen Diäten, Irrtümer, Mythen und was sonst noch so im Netz umherschwirrt. Trainingspläne von ahnungslosen Typen zusammengestellt, Blog´s über Diäten mit immer kurioseren Ideen, ja ganze Pages mit Produkten die das Abnehmen erleichtern und das Fett zum schmelzen bringen sollen. Wie soll das eigentlich noch weiter gehen und wohin soll das führen? In Babynahrung sind bereits Geschmacksverstärker und Unmengen von Zucker enthalten um die Bevölkerung von Kleinauf zu verführen. Das ist ja die Käuferschicht von morgen. Mit diesem Artikel werde ich mir sicher keine Freunde machen aber das ist mir total egal. Ich kann es einfach nicht mehr hören, geschweige denn sehen was mit unserer Gesellschaft veranstaltet wird.

Diät, Fettverbrennung, oder was hab ich sonst noch für Probleme?

Das Wort Diät an sich sollte meiner Meinung nach schon verboten werden. Ich mach mal wieder eine Diät, die Letzte hat ja schon nichts gebracht. Ich mach zwei Diäten, von einer wird man ja nicht satt. Kohlsuppendiät bei der man nach ein paar Tagen schon kotzen möchte aber das ist glaub ich auch Sinn und Zweck dieser Diät. Geht´s vielleicht noch etwas einseitiger? Genau am besten keine Kohlenhydrate, dass wird die Lösung sein. Brauchen wir ja auch nicht und schon gar keine Ballaststoffe für die Darmtätigkeit. Über 10 Jahre angefuttertes Fett sollte doch bitte in 2 Wochen Diät verloren gehen. Für Sport hab ich aber keine Zeit, ich arbeite ja schon viel. Wenn nach zwei Wochen Diät noch keine 5 Kilo weg sind da hör ich auf mit dem Scheiß, bringt ja nichts. Schon mal was von morphologischer Anpassung gehört? Aber genug der guten Worte.

Lebenseinstellung

Ich weiß nicht also wenn ich abnehmen wollte, würde ich als erstes meine Lebenseinstellung ändern, mich belesen und meinen Lebensstil kritisch betrachten. Fett möchte ich dauerhaft verlieren und nicht nur für ein paar Tage. Habt ihr euch schon mal gefragt warum nach zwei Wochen Diät und einem Verlust an Gewicht nach kürzester Zeit der Ausgangspunkt wieder erreicht ist? Morphologische Anpassung sag ich da nur oder auch Jojo Effekt genannt. Das heißt vereinfacht ausgedrückt, der Körper will dich testen wie lange du deine neue “Lebenseinstellung” durchziehst. Das Gewicht das ihr zu Beginn der Diät habt, hat sich festgesetzt und dient immer wieder als Ausgangspunkt, egal welches Gewicht. Die Morphologische Anpassung beginnt nach ca 6 Wochen. Solltest du deine “Diät” solange durchhalten, ändert sich auch dein Ausgangsgewicht zu deinem jetzigen Gewicht. Und so geht das alle 6 Wochen so weiter.

Wenn ich keine Diät machen soll was dann?

Ja was dann? Und das ist jetzt eigentlich der wichtigste Abschnitt dieses Artikels. Nehmt euch mal die Zeit, anstatt irgendwelche kuriosen Rezepte zu testen, und schaut euch mal die Verpackungen der Lebensmittel die ihr so im Schrank stehen habt, etwas genauer an. Ihr werdet überrascht sein wieviel Zucker in den Lebensmitteln ist, besonders in Getränken ist meist abartig viel Zucker enthalten. Pro 100ml Cola sinds ja nur X Gramm Zucker aber trinkst du denn auch nur 100ml oder eher 1000ml oder gar noch mehr? Was ich damit sagen will ist, eßt doch was ihr wollt und wann ihr wollt aber schaut auf den Zuckergehalt. Bei Werten um die 30-50 Gramm Zucker täglich solltet ihr bald die ersten Erfolge sehen. Das sag ich jetzt einfach mal so. Wer es nicht glaubt sollte es einfach mal testen, was habt ihr schon zu verlieren? Damit aber nicht genug. Die Zuckerabstinenz ist nur ein Teil der dafür sorgt das nicht noch mehr Fett eingelagert wird. Der zweite Teil ist das Cardio oder besser gesagt das Fettburntraining. Ja ja, jetzt wird sich zeitnah wieder jemand finden der die Meinung vertritt, das Intervalltraining oder Muskelaufbautraining durch den Nachbrenneffekt mehr Fett verbrennt. Auch sowas was ich nicht mehr hören kann. Meine Meinung ist, dass sich das meiste Fett verbrennen lässt bei einem Puls (je nach Alter natürlich) um die 120 Schläge. Dieses Fettburntraining kann nahezu täglich absolviert werden. Mach doch mal Intervalltraining jeden Tag und sagst mir nach einer Woche wie es war wenn du nicht schon vorher vom Stepper gekippt bist. Intervalltraining kannst du nicht jeden Tag machen nur maximal 2-3 mal die Woche. Muskelaufbau hingegen kannst du täglich vollziehen, aber und jetzt kommts, bis du genügend Muskeln aufgebaut hast, die deinen Grundumsatz erhöhen, bist du Alt und Grau aber bestimmt noch nicht schlank. Natürlich gehört es dazu. Eine gesunde Mischung aus Fettburntraining und Muskelaufbau ist genau richtig. Fettburntraining braucht nicht unbedingt im Fitnessstudio gemacht werden. Ein relativ zügiger Spaziergang oder Fahrradtour sind hierfür schon optimal. Um den richtigen Puls zu erwischen, bietet sich natürlich eine Pulsuhr an. Ein zu hoher Puls zeugt von zu hoher Intensität und verbrennt vorwiegend Kohlenhydrate aber kaum Fett. Sind die Kohlenhydratspeicher leer dann geht´s an die Substanz nämlich an die Muskeln. Verdammte Scheiße! Da haben wir auch die Begründung warum Intervalltraining nicht funktionieren kann. Genauso ist es bei Muskelaufbau. Die Intensität ist so hoch das der Körper kein Fett verbrennen kann. Also alles was eine geringe Intensität erfordert, egal ob Hausarbeit, Rasen mähen, Spazieren gehen (zügig) weiß der Geier was, VERBRENNT FETT!

Morphologische Anpassung

Sicher ab dem ersten Tag an wird Fett verbrannt aber wir haben ja schon einmal was von morphologischer Anpassung gehört. Nach ca 6 Wochen wird sich der Körper erst auf Fettverbrennung umstellen, langfristig. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Ihr müsst schon Geduld mitbringen und Spaß daran finden sonst wird´s eh nix…

Zusammenfassung

Zusammenfassend möchte ich sagen, seht zu das ihr so viel wie möglich Zucker von eurer Liste streicht! Damit meine ich nicht nur den in Tüten sondern den Versteckten IN den Lebensmitteln. Mehr Bewegung um den Stoffwechsel täglich auf Hochtouren zu bringen. Ja täglich! Nicht nur zweimal in der Woche. Und bitte hört auf, auf so genannte Experten zu hören die euch etwas anderes erzählen wollen…

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Diät, Ernährungsirrtümer

 

Comments are closed.