RSS
 

Creatin mal anders!

07 Jun

Ich bin ja immer sehr skeptisch was neue Produkte angeht aber das neue Hydro-Creat hat mich ja doch neugierig gemacht. Zumal es um Creatin geht. Es klang alles fast zu schön um wahr zu sein. Keine Aufladephase, kein Absetzen, sofortige Wirkung schon bei der Einnahme von 3 Kapseln 30-45 Minuten vor dem Training. Keinerlei Nebenwirkung nur pure Leistung war die Aussage. Die Jungs scheinen sich ihrer Sache so sicher zu sein, dass sie sogar Probepackungen mit 3 Kapseln verschenken. Sowas macht man nicht wenn man nicht 100% von seinem Produkt überzeugt ist. Wer es testet und enttäuscht nach Hause geht, kauft auch keine Dose Hydro-Creat. Um auf Nummer sicher zu gehen nahm ich Anfangs erst einmal 1 Kapsel. Wie es sich zeitig herausstellte, hat eine Kapsel keinerlei Wirkungen bei mir. Einen Tag später nahm ich gleich zwei Kapseln Hydro-Creat. Auch hier war die Wirkung enttäuschend für mich. Kaum ein Leistungsplus war zu erkennen. Am dritten Tag wurden von mir 3 Kapseln von nicht zu verachtender Größe eingenommen. Nach mehreren Jahren der Einnahme von diversen Fatburnern, GABA XXL Kapseln, Creathylkapseln usw, fällt mir die Einnahme nicht mehr schwer. 3 Kapseln ist auch die Verzehrsempfehlung vom Hersteller und brachte tatsächlich den gewünschten und erwarteten Erfolg. Ich fühlte mich zwar nicht unbesiegbar aber doch kann ich sagen: eine Wirkung wie bei einer Creatinkur nach mehreren Tagen der Einnahme. Die Pausenzeiten zwischen den Sätzen konnte ich erheblich verkürzen. Ein bis zwei Wiederholungen waren auch mehr drin und alles in allem fühlte ich mich Vital. Selbst nach einer und einer halben Stunde hartem Training wollte ich kaum mein Training beenden. Das ist die Wirkung die ich mir von einem Produkt mit solch vielen Versprechungen erwartet habe. Die Dosierung ist auf Grund der Kapselform ebenfalls sehr einfach. Der relativ hohe Preis für ein Creatin wird in jedem Fall durch den Mehraufwand bei der Herstellung gerechtfertigt. Eine Dose enthält 150 Kapseln was bei der Einnahme nach Bedarf und nur vor dem Training 50 Trainingseinheiten bedeutet. Geschmacklich war das vorher aufgelegte Hydro-Creat Pulver so abartig das sich die Kapseln als würdiger Ersatz erweisen. Alles in allem ein sehr gutes Produkt.

 
1 Comment

Posted in Allgemein

 
  1. Produkttest: Hot Blood 2.0 von Scitec Nutrition « sixpackblog.de – Fitness, Sportnahrung und mehr

    20. Juni 2013 at 09:27

    [...] kann ich nur als durchschnittlich bezeichnen, da kenn ich echt besseres wie zum Beispiel das Hydro Creat. Alles in allem ein guter Booster mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis aber mit zu viel [...]