RSS
 

Produkttest: Hot Blood 2.0 von Scitec Nutrition

20 Jun

Heute hatte ich mal das Vergnügen das Hot Blood 2.0 von Scitec Nutrition testen zu dürfen. Die Firma Scitec Nutrition hat mir mal ein sehr umfangreiches probepaket zusammengestellt und zur Verfügung gestellt. Mehrere Booster, Creatine, Eiweiße und vieles mehr waren im Paket enthalten. Unter anderem auch mehrer Probetüten vom Hot Blood 2.0. da ich schon viel über diesen Booster gelesen habe, stand es gleich als erstes auf meiner Liste. “Complex Pre-Workout Stimulant” steht schon mal groß auf der Verpackung. Enthalten soll es 5 verschiedene Creatine, L-Carnitin, Amino´s, Vitamine und Mineralien, Beta Alanin und Koffein. Wie viel von allem steht natürlich auf der Probepackung nicht drauf, leider. Koffein hätte mich als koffeinempfindlicher Person schon interessiert aber na ja wird schon nicht so viel sein, dachte ich. So alles wie beschrieben 300-500ml Wasser und den Packungsinhalt darin auflösen. Das Ergebnis war ein blutrotes Getränk das nicht mal schlecht duftete. Am Anfang war der Geschmack eher fruchtig, bis zum letzten Schluck wurde es immer schlimmer. Aber na ja es soll ja wirken und nicht schmecken. :) Ich trainiere täglich von 11.30 bis 13.00 Uhr. Das Hot Blood hab ich bereits um 10.30 Uhr eingenommen. 45 Minuten nach der Einnahme musste ich meine Arbeit abbrechen und trainieren gehen. Es ging nicht anders. Der Koffeingehalt war wohl doch so hoch das es mich nicht mehr auf dem Bürostuhl hielt. Das Training war, wie es schon viele Testpersonen beschrieben haben, sehr fokusiert und man mochte nicht aufhören. Alles aber ein Wirkung des Koffeins meiner Meinung nach. Ein kribbeln wie es bei Beta Alanin oft der Fall ist konnte ich nicht bemerken. Die Leistungssteigerung durch das Creatin kann ich nur als durchschnittlich bezeichnen, da kenn ich echt besseres wie zum Beispiel das Hydro Creat. Alles in allem ein guter Booster mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis aber mit zu viel Koffein für mich.

 
Kommentare deaktiviert

Posted in Allgemein, Ernährung, Supplemente

 

Comments are closed.